Sonntag, 14. März 2010

Spieleabend

Gestern hatten wir wieder unseren Spielenachmittag/-abend. Wie immer war es sehr nett und wir hatten viel Spaß. Wir haben soviel gequatscht und Zeit für Kaffee und Abendessen verbraucht, dass wir nur eine Runde Phase 10 spielen konnten. Dann war ich auch schon müde aber vermutlich nicht der einzige, denn es war schon gegen Mitternacht.
Ich habe meinen Kartenhalter eingeweiht (deswegen musste es unbedingt ein Kartenspiel sein) und auch gleich gewonnen. Es wurden Rufe laut "ich will auch so einen Kartenhalter". Ich bezweifele ja, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Kartenhalter und meinem Spielgewinn, aber wer weiss...
Beim Kochen in der Küche haben die Damen gemutmasst, das Julia das Milchreisgen von mir geerbt hat. Sie kann auch Milchreis kochen, ohne dass er anbrennt.
Es hat uns auch gezeigt, dass man den Menschen auch mit schlichten Gerichten eine Freude macht. Sättigen ist ohnehin kein Problem. Ich bekam wieder zu hören, ich hätte viel gegessen. Ich denke, das täuscht. Ich esse langsam (weil ich nicht mehr schneller kann), nehme kleinere Portionen (weil's im großen Topf besser warm bleibt) und esse entsprechend viele Portionen in längerer Zeit. Beim Essen war ich letzter.
Spannend war dann noch der Weg die Treppe runter. Das müssen wir noch üben oder vermeiden. Monika wollte mich stützen und hatte mich fest am Arm gepackt. Sie ist dann aber nicht die Stufe mit mir heruntergegangen, sondern stehen geblieben. Dadurch zog sie mich leicht nach hinten, was ich Schlappi leider nicht ausgleichen konnte. Dadurch entstand der Eindruck, ich würde nach hinten fallen, und Monika entwickelte leichte Panik und bat Friedhelm (Julias fast Schwiegervater) um Unterstützung. Er half natürlich sofort. Ich hatte dann wieder einen von diesen bescheuerten Lachanfällen und konnte das erst zwei Stufen weiter erklären. Dann ging es aber deutlich besser, als wir gemeinsam die Treppe runter gegangen sind.
Alle hatten wieder viel Geduld mit mir und ich denke auch genauso viel Spaß.
Bis zur nächsten Runde!

Kommentare:

  1. Auch wenn Joachim langsam isst, so hat er doch gestern VIEL gegessen, was gut ist.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Joachim,
    Euer Spieleabend hat sich nach einer Menge Spaß angehört:)! Ich wäre gerne dabei gewesen:) Viele lustige Momente und spannende Situationen machen doch so einen Abend aus - und solche hattet Ihr! Der nächste Spieleabend kommt bestimmt!

    Liebe Grüße,
    Lukas von Brettspielblog

    AntwortenLöschen